Thermoformen transparenter Aligner und Retainer mit 3D-gedruckten Modellen

Produzieren Sie mit Formlabs skalierbar transparente Aligner und Retainer

 

Der Markt für transparente Aligner und Retainer ist heute ein etablierter und schnell wachsender Bereich der Kieferorthopädie. Mit den neuesten technologischen Fortschritten im Bereich CAD-Software und 3D-Druck können jetzt Labore und Praxen jeder Größen diese Dienstleistung anbieten und mit geringen Startinvestitionen eigenständig Aligner und Retainer herstellen.

Arbeitsprozess zur Herstellung von transparenten Alignern und Retainern

1. Scan
Nehmen Sie die Patientenanatomie mit einem Intraoralscanner digital auf. Alternativ können Sie ein physisches Modell oder einen Abdruck mit einem optischen Scanner für den Desktop erfassen.

2. Design
Importieren Sie die Scandaten in CAD-Software, wo die Zahnbewegungen geplant oder Brackets virtuell entfernt werden.

3. Drucken
Die so erstellten 3D-Modelle werden in die PreForm Software importiert und ganz einfach an den Formlabs Drucker gesendet.

4. Vorbereitung
Waschen, trocknen und härten Sie die gedruckten Teile mit Form Wash und Form Cure.

 

5. Thermoformen
Thermoformen Sie die transparenten Aligner oder Retainer über den 3D-gedruckten Modellen.

6. Polieren und Nacharbeiten
Glätten Sie raue Kanten, entfernen Sie Grate und polieren Sie den Aligner vor der abschließenden Qualitätskontrolle auf Hochglanz.

Größere Konstruktionsplattform, Geringere Kosten

Form 3B’s large build platform and automatic resin dispensing material cartridges allow for more parts per print job. Orthodontic practices and labs can expect to see 55% less labor and costs compared to competitive 3D printers.

Kieferorthopädische Modelle flach auf der Konstruktionsplattform

Model Resin mit 140 μm Schichtdicke

Bis zu 9 Modellsätze pro Druck in ca. 3,5 h oder 1 Modell in ca. 45 min für 2-3 € pro Modell

 

Kieferorthopädische Modelle flach auf der Konstruktionsplattform

Grey Resin mit 160 μm Schichtdicke

Bis zu 9 Modellsätze pro Druck in ca. 3,5 h oder 1 Modell in ca. 45 min für 2-3 € pro Modell

Kieferorthopädische Modelle flach auf der Konstruktionsplattform

Draft Resin mit 300 μm Schichtdicke

Bis zu 9 Modelle pro Druck in ca. 1.5 h oder 1 Modell in ca. 20 min für 2-3 € pro Modell

 

Kieferorthopädische Modelle nahezu vertikal

Model Resin mit 140 μm Schichtdicke

Bis zu 16 Modelle pro Druck in ca. 8 h für 2-3 € pro Modell

Kieferorthopädische Modelle nahezu vertikal

Grey Resin mit 160 μm Schichtdicke

Bis zu 16 Modelle pro Druck in ca. 8 h für 2-3 € pro Modell

Was unsere Kunden zur Arbeit mit Formlabs 3D-Druckern sagen

youtube play icon

"Der Form 2 ist sehr zuverlässig; wir nennen ihn unser ‚Arbeitstier‘. Wir können uns darauf verlassen, dass, wenn wir abends nach Hause gehen, am nächsten Morgen alles gedruckt ist. Es wird keine Ausfälle geben; alles wird da sein. Darum können wir unser Geschäft um den Form 2 aufbauen.“– Sean Thompson, Adv.Prosth/Adv.Orth./DIP.PS.(dist) M.P.T. M.M.U./L.O.T.A., Gründer und Direktor bei Ashford Orthodontics

Webinar: Aufbissschienen und Schienen mit 3D-Druck herstellen: Workflow Deep Dive

Rick Ferguson DMD, DABOI/ID, DICOI, Experte für Dentalimplantologie seit über 20 Jahren und der Dentalproduktmanager von Formlabs, Sam Wainwright, führen Sie durch den gesamten Produktionsablauf, einschließlich Software, Werkzeugen und geeigneten Materialien, die für die Erstellung von Dental-Alignern in Ihrem eigenen Büro erforderlich sind.

In der Aufzeichnung lernen Sie:

  • Dr. Fergusons Arbeitsabläufe, Tipps und Ratschläge zum Erstellen klarer Aligner
  • Überblick über digitale Abformsysteme und CAD-Software auf dem heutigen Markt
  • Berechnungen des Return of Investment (ROI) für 3D-Druck und das Thermoformen von Alignern
Webinar jetzt ansehen